Philipp Sigmund wird neuer Landestrainer in Baden-Württemberg
  11.12.2020 •     BaWü männlich 0304 , BSP Friedrichshafen , BaWü männlich , Leistungssport , Trainer


Philipp Sigmund wird neuer Landestrainer in Baden-Württemberg

Der 27-jährige Philipp Sigmund wird ab dem 15.01.2021 das Amt des Landestrainers männlich in Baden-Württemberg übernehmen. 

Der in Eberbach geborene Volleyballer durchlebte das Fördersystem in Baden-Württemberg sowohl als Spieler als auch als Trainer und kennt sich deshalb bestens aus. 

Seine Anfänge hatte er in der Auswahl des Nordbadischen Volleyball-Verbandes. Durch die Nominierung in den BaWü-Kader und den Wechsel an den BSP Friedrichshafen, ist Philipp komplett in Baden-Württemberg ausgebildet worden. Darüber hinaus wurde er auf der Zuspiel- und Mittelblockposition eingesetzt und verfügt über große Erfahrungswerte auf beiden Spielpositionen. Auch ein Jahr als Profi in der Schweiz (Volley Amriswil) zählen zu seiner Vita. 

Als Trainer hat Philipp auch bereits zahlreiche Erfahrungen sammeln können und einige Trainerstationen durchlebt. Sowohl in Konstanz (3. Liga + Jugend männlich) als auch beim VfB Friedrichshafen (Jugendtrainer) war er tätig. Zusätzlich betreute er von 2013 – 2018 den Bezirkskader in Südbaden und war bei Sichtungsmaßnahmen und Lehrgängen in Baden-Württemberg im Einsatz. In der vergangenen Saison war er Spielertrainer beim TV Bliesen und schaffte hier den Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd. 

Neben dem Volleyball promoviert Philipp aktuell an der Technischen Universität Kaiserlautern im Bereich Sportwissenschaft zum Thema Betreuung und Förderung im Spitzensport. 

Die ARGE Baden-Württemberg freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit!